//
du liest...
Ligue 1

Ligue 1: 15. Spieltag – Die Vorschau (Freitag und Samstag)

Englische Wochen in Frankreich. Unter der Woche mussten einige Klubs aus dem französischen Oberhaus im Ligapokal ran, am Mittwoch gelang Olympique Lyon ein furioser Sieg im Nachholspiel bei Olympique Marseille. Kaum Zeit zum Durchatmen, denn heute Abend geht die Ligue 1 bereits in ihre nächste Runde. Ein Blick auf die Paarungen des Spieltags.

AC Ajaccio – AS Saint-Etienne

Am Freitagabend (20.45 Uhr) begrüßen die Korsen aus Ajaccio Überraschungsmannschaft Saint-Etienne zur Spieltagseröffnung. „Sainté“ schwebt zur Zeit wahrlich auf Wolke 7, alles scheint zu gelingen. Am Dienstag konnte man Topfavorit PSG im Viertelfinale der Coupe de la Ligue bezwingen, wenn auch erst im Elfmeterschießen. Am letzten Spieltag sicherte sich die ASSE einen Sieg gegen das bisher überraschend gut spielende Valenciennes. Und diesmal? Ajaccio hat schon einige Zeit zuhause nicht mehr gewinnen können (zuletzt am 7. Spieltag), allerdings macht die Statistik den Korsen Hoffnung: 7 von 9 Aufeinandertreffen wurden gegen Saint-Etienne nicht verloren (4 Unentschieden, 3 Siege). Acht geben sollte Saint-Etienne auf Stareinkauf Adrian Mutu, im Tor steht mit dem mexikanischen Natiolaltorwart Guillermo Ochoa ein Keeper von internationalem Format. Gegenüber Ruffier zeigte aber auch herausragende Leistungen – wie zuletzt gegen Paris.

Tipp: Wenn Ajaccio den Frischeverlust der „Stéphanois“ nach den 120 Minuten im Ligapokal nutzen kann, ist ein Unentschieden möglich. Ein weit aus dem Fenster gelehntes 1:1!

Olympique Lyon – Montpellier HSC

Ein echter „choc“, wie die Topspiele in Frankreich heißen, erwartet die Fans bereits am späten Samstagnachmittag (17.00 Uhr). Dann empfängt Spitzenreiter Lyon Meister Montpellier. Die Vorzeichen lassen auf einen echten Kracher hoffen. OL konnte im Nachholspiel in Marseille einen überzeugenden 4:1-Sieg erlangen. Ausnahmestürmer Bafé Gomis traf gleich dreimal (!) und bestätigte seine zur Zeit bestechende Form. Malbranque, dem im Moment wohl fast alles gelingt, traf durch einen akrobatischen Kunstschuss. Damit ließen die Lyonnais die 0:3-Auswärtsniederlage vom Sonntag (bei Toulouse) vergessen machen. Montpellier hingegen bestätigte am Mittwoch seine aufsteigende Tendenz durch einen 3:2-Sieg gegen Nizza im Ligapokal. In Abwesenheit von Belhanda, dem vielleicht größten Star des Teams, zeigte sich einmal mehr Mittelfeldspieler Rémy Cabella torgefährlich (1 Treffer). Verkraften muss das Team von Trainer René Girard den Ausfall von Stammkeeper Jourdren, für den Pionnier gegen Lyon im Gehäuse stehen wird. Daneben sind Saihi und Jeunechamp gesperrt.

Tipp: Schwierig, Bauchgefühl und Statistik tendieren gen OL, allerdings sollte Montpellier nicht unterschätzt werden. Die individuelle Qualität scheint bei Lyon aber positionsübergreifend höher, zumal bei Montpellier drei Spieler ausfallen bzw. gesperrt sind. 2:1.

OGC Nizza – Paris Saint-Germain

Fünf Partien stehen am Samstagabend auf dem Plan (20.00 Uhr). Die Südfranzosen aus Nizza empfangen den PSG und wie bei jedem Spiel in dieser Saison dürften die Gäste von Trainer Carlo Ancelotti unumstrittener Favorit sein. Tatsächlich sieht die Bilanz der Hauptstädter an der Côte d’Azur aber gar nicht so gut aus. Die traditionell heimstarken Niçois konnten 11 der 28 Aufeinandertreffen gewinnen, 9 gingen Remis aus und nur 8 konnte Paris für sich entscheiden. Und hinzu kommt nun auch noch, dass Ancelotti gleich auf mehrere Spieler verzichten muss: Neben Keeper Sirigu und Verratti werden auch Gameiro und Thiago Motta fehlen. Hinzu kommt der Wirbel um Javier Pastore, von dem der Trainer „enttäuscht“ sei. Pastore steht aber im Gegensatz zur Partie gegen Saint-Etienne zumindest wieder im Aufgebot.

Tipp: PSG wird die Ausfälle kompensieren können und den Auswärtssieg einfahren – 1:2.

Girondins Bordeaux – FC Sochaux

Maximal Außenseiterchancen dürfte der FC Sochaux an der Girondemündung haben. Bordeaux hatte zwar nach zuletzt 5 Siegen in Folge (wettbewerbsübergreifend) gegen Montpellier verloren, doch spricht neben der guten Statistik auch die bisherige Saisonleistung und die höhere individuelle Klasse für die Girondins.

Tipp: Bordeaux lässt nichts anbrennen – 2:0.

Valenciennes FC – Stade de Reims

Seit über 30 Jahren (zuletzt in der Saison 1978/79) traf Valenciennes nicht mehr auf Reims – und die Sache scheint relativ eindeutig. Der VAFC hat diese Saison zuhause immer gepunktet, Reims bisher 2 Punkte aus 6 Auswärtsspielen geholt. Auch die Statistik spricht klar für Valenciennes.

Tipp: Valenciennes wird nach der Niederlage gegen „Sainté“ wieder einen Dreier einfahren – 2:0.

Lille OSC – SC Bastia

In diesen Tagen lernen sich die Korsen aus Bastia und die Nordfranzosen von der belgischen Grenze besonders gut kennen, denn zweimal in Folge treffen die beiden Teams aufeinander. Da war zuerst das Spiel im Ligapokal am Mittwoch, das Lille in Bastia mit 3:0 gewinnen konnte. Dass das Match nach 40 Minuten unterbrochen werden musste, weil ein Geschoss aus einem Heimblock einen Schiri-Assistenten am Kopf traf, wird noch ein juristisches Nachspiel haben. Sportlich geht es bereits Samstagabend in die nächste Runde, diesmal in Lille. Und auch da dürfte der LOSC die deutlich besseren Karten haben.

Tipp: Die Nordfranzosen verfügen über die besseren Einzelspieler. Gegen Sporting wird das zuhause reichen – 2:0.

Evian TG FC – AS Nancy

Kellerduell in Annecy. Es stehen sich mit Evian und Nancy der 17. und der Letzte der Ligue 1 gegenüber. Die Tendenz zeigt dabei eher auf die Heimmannschaft, die zuletzt in Rennes gewinnen konnte. Außerdem stehen Sagbo und Khlifa, der beste Torschütze der Mannschaft aus Annecy, wieder im Aufgebot. Nancy muss hingegen auf Abwehrspieler Massadio Haïdara, an dem zuletzt die Fiorentina Interesse gezeigt hatte, verzichten. Außerdem fallen Zenke und Moukandjo aus.

Tipp: Evian wird die Partie für sich entscheiden, wenn auch knapp – 2:1

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Ligue 1: Der Sonntag « Der Footix - 2. Dezember 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

„Der Footix“ bei Twitter

  • Wenn das sein echter Account ist, sieht man Ljuboja bald wieder auf der anderen Seite des Rheins. #LastRT 2 years ago
  • RT @LjubojaD: Direction Allemagne nouvelle destination 2 years ago
  • Ahahaha. Leute beschweren sich, dass Guardiola mit Alonso einen Spanier holt. Morgen wird dann wieder Fußball als globaler Sport abgefeiert. 2 years ago

„Der Footix“ bei Storify

storify.com/der_footix Livetweets zum Nachlesen
%d Bloggern gefällt das: