//
du liest...
Ligue 1

Ligue 1: Ende der Winterpause – 20. Spieltag

Nach dreiwöchiger Winterpause rollt seit Freitagabend wieder der Ball in der Ligue 1. Mit gleich zwei Spielen startete die Liga in den 20. Spieltag. Den Anfang machten Saint-Étienne und Toulouse, die im „Chaudron“ aufeinandertrafen, wo die Gäste aus Toulouse ein 2:2-Unentschieden aus Saint-Étienne erreichen konnten. Perrin hatte die Gastgeber nach einem Freistoß von Nancy-Leihgabe Yohan Mollo in Front gebracht, bevor zuerst Didot und dann Aurier per Traumtor die Partie drehten und die 2:1-Halbzeitführung besorgten. Nach dem Wechsel gelang „Sainté“ nur noch der Ausgleich durch Mollo.

Im Abendspiel empfing Paris Saint-Germain die Korsen vom AC Ajaccio. Der lang erwarteten Premiere von Wintertransfer Lucas wohnten namhafte Gäste wie Hatem Ben Arfa oder Nicolas Anelka, der gerade beim PSG mittrainiert, bei. Der Rahmen stimmte, das Spiel hingegen wurde diesem nicht gerecht. In einer faden, einseitigen Partie waren die Gastherren die klar bestimmende Mannschaft, das erlösende Tor wollte aber einfach nicht fallen. Daran konnte auch Superstar Zlatan Ibrahimovic, der gegen Ajaccio blass blieb, nichts ändern. Mehr als ein mageres 0:0 sprang nicht mehr heraus. Zudem verloren die Pariser Thiago Motta, der nach einem rüden Foul direkt vor der Pause vom Platz gestellt wurde, und Thiago Silva, der in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden musste. Ein Rückschlag im Titelkampf für den PSG, den Marseille und Lyon nun ausnutzen können. Und ein wichtiger Auswärtspunkt im Abstiegskampf für Ajaccio.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: